Ihre besondere ldee ist für uns eine Herausforderung
Referenzen  : Historische Architektur : Sächs. Staatsministerium der Finanzen
 

Sächs. Staatsministerium der Finanzen

Bautechnische Informationen

  • » Bauherr: Freistaat Sachsen
  • » Realisierung:1992 - 1994
 

Bauumfang:


Restaurierung und Instandsetzung des gesamten Gebäudes, Wiederherstellung der ursprünglichen Dachkonstruktion, denn das Gebäude hatte nur ein Notdach bekommen in den 50er Jahren.


Unser Auftrag war die Herstellung von ca. 6500m2 Dachfläche aus Kupferblech, sowie diverse Sima- Rinnen mit Zierverblendungen (Muschelornamente), Anschlüsse und Fassadensimsverblechungen, sowie Ziergrate mit Schneckenornamente. Es wurden bei diesem Bauvorhaben ca. 70 Tonnen Kupferblech benötigt


Besonderheiten:


Die Dachziergitter mit Fahnenmasten waren auch Bestandteil unseres Auftrages und wurde von unserem Nachunternehmer der F. Ehnert ausgeführt.


Die fehlenden Muschelverkleidungen über dem Hautsimspostamenten, (nur Gitterkonstruktion) wurden damals weggelassen, sowie die Fahnenstangen nur geliefert und nicht in die großen Eckpostamente montiert aus damals politischen Gründen.


(In der Bildzeitung gab es zu dieser Zeit ein Artikel über "König Kurt setzt sich die golden Krone auf" da vor kurzen die Staatskanzlei mit der goldenen Turmbekrönung fertig gestellt worden ist.)


Sächs. Staatsministerium der FinanzenSächs. Staatsministerium der FinanzenSächs. Staatsministerium der Finanzen

 

Sorry, Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um dieses Formular zu verwenden. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich